Ideenpool

Behavioral Education for Security Transformation (BEST)

Matteo Große-Kampmann

Das Verstehen, Verwenden und Nutzen von Informationstechnologie ist für Bürger:innen oft eine Voraussetzung um eine Berufstätigkeit aufzunehmen. Der souveräne Umgang mit Informationstechnologie ist die Voraussetzung für eine entfernte Zusammenarbeit, den Austausch von Dokumenten und der digitalen Kommunikation. Mit steigendem Bedarf der Digitalisierung erhöht sich das notwendige Know-How bei allen Beteiligten. Nur so lassen sich IT-Sicherheitsvorfälle langfristig reduzieren bzw. verhindern. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, ist das digitale Anbieten von Inhalten zum Lernen und bereitstellen einer Plattform eine geeignete Möglichkeit. BEST setzt an dieser Stelle an und bietet eine zentrale Anlaufstelle für kuratierte, aufbereitete Informationen, welche Nutzer:innen moderiert zur Verfügung gestellt wird. Gamification Ansätze sollen die kontinuierliche Aktivität von Benutzer:innen fördern und fordern.


Kommentare anzeigen / Kommentieren

Cyber-Range

Susanne Hegemann

Mit einer sogenannten Cyber Range kann ein Testumfeld geschaffen werden, in dem unterschiedlichste Cyberangriffe simuliert werden und deren Abwehr realitätsnah erprobt wird. Insbesondere für Betreiber kritischer Infrastruktur, die zunehmend hohe Sicherheitsauflagen erfüllen müssen, sind die Simulations- und Trainingsmöglichkeiten einer Cyber Range spannend. Aber auch für mittelständische Unternehmen – beispielsweise im produzierenden Bereich – ist eine Cyber-Range ein hervorragendes Tool, um Mitarbeiter für den Ernstfall vorzubereiten.


Kommentare anzeigen / Kommentieren

Quartiersentwicklung & IT-Sicherheit

Anonym

In Gelsenkirchen Ückendorf sowie auf der Fläche Mark 51°7 in Bochum wird die Ansiedlung von Unternehmen undoder Forschungseinrichtungen (Bochum) im Bereich IT-Sicherheit unterstützt. In dem Projekt würde es darum gehen, diese Ansiedlungen für Quartiersentwicklung nutzbar zu machen. Eine Verbindung zwischen den beiden sehr unterschiedlichen Quartieren könnte Marketingpotenzial bieten.


Kommentare anzeigen / Kommentieren

Stipendium: Gründer*innen Praktikum

Franz Flögel

Gründer*innen erhalten ein bezahltes Praktikum in einer IT-Abteilung eines Unternehmens, um besser zu verstehen welche IT-Sicherheitsbedarfe potenzielle Kunden haben. Die Unternehmen entlohnen die Gründer*innen entsprechend eines normalen Teilzeitpraktikums. Das Stipendium stockt das Praktikumsgehalt auf, damit die Gründer*innen Zeit und Geld für die Gründung und Entwicklung der Technologie bzw. des Geschäftsmodells haben.


Kommentare anzeigen / Kommentieren

Talentpool IT Security Bochum über Hapeko aufbauen

Anonym

Als auf IT Security spezialisierte Personalberaterin bei HAPEKO Deutschland am Standort Nähe Bochum kann ich anbieten, einen zentralen Talentpool für Bochums IT Security aufzubauen, meine Kompetenz und die Datenbank plus Knowhow als zentralen Recruiting-Space von Hapeko zu nutzen.


Kommentare anzeigen / Kommentieren

Meine Projektidee hinzufügen